November 2022

Gedenken an die Pogromnacht

Am 9. November 2022 jährt sich zum 84. Mal die Pogromnacht von 1938. In dieser Nacht brannten in Deutschland 1.400 Synagogen, Gebetsräume und jüdische Versammlungsstätten. Mehrere Tausend Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört oder geschändet. 400 Juden wurden in dieser Nacht ermordet und in den folgenden Tagen 30.000 Juden in Konzentrationslager verschleppt. Dieser Pogrom war der Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der jüdischen Bevölkerung zur systematischen Verfolgung und führte unmittelbar zur Shoah und zur Ermordung von sechs Millionen Juden.
Im Anschluss an den Gottesdienst mit Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart und Pastor Ingo Krahn verlesen Schüler und Schülerinnen des Kaiserin-Auguste-Viktoria Gymnasiums auf dem Weg der Erinnerung, der an der Synagoge endet, die Biografen der Opfer.


Ort:

Stadtkirche St. Marien

Zeit:

Mittwoch, den 9. November 2022, 17.00 Uhr

Veranstalter:

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle e.V. und Kirchenkreis Celle

 


Einführung in die Ausstellung Retter – Helfer – Stille Helden

Mehr zur Ausstellung hier

Ort:

Celler Synagoge, Im Kreise 24

Zeit:

Donnerstag, 10. November 2022, 19.00 Uhr

Einführung:

Dr. Elke Kotowski, Moses Mendelssohn Stiftung Potsdam