Liebe Interessierte, liebe Mitglieder!

Wieder haben wir für Sie ein interessantes und vielseitiges Synagogenprogramm für das zweite Halbjahr. Neben zwei Ausstellungen, die sich mit dem Themen „Frauen in Konzentrationslagern“ und „Retter-Helfer-Stille Helden“ beschäftigen, möchte ich Sie auf die besondere Veranstaltung „Truus Children“ hinweisen. Mit Unterstützung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und eingeworbenen Sponsorengeldern haben niederländische Filmemacher vor kurzem ein Filminterview mit dem 98-jährigen in Celle geborenen Kurt Roberg geführt. Er erzählt darin über seine Flucht aus Europa, die mit Hilfe der Niederländerin Truus Wijsmüller möglich war.

Zwei Lesungen mit Barbara Bišycký-Ehrlich und Gerhard Haase-Hindenberg aus ihren aktuellen Büchern versprechen einen interessanten Abend. In diesem Jahr konnte die Jüdische Gemeinde Celle ihr 25-jähriges Bestehen feiern und eine neue Thorarolle in den Thoraschrein einbringen. Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle hat der Celler Gemeinde anlässlich dieses besonderen Festtages den wertvollen Silberschmuck für die Thora geschenkt.

Wir beginnen das Halbjahr aber mit unserem „Kleinen Sommerfest“, zu dem wir das Stellana Duo aus Hannover eingeladen haben. Das zusammengestellte Programm aus einer Mischung zwischen jiddischer und israelischer Musik, aus Klezmer und Klassik von jüdischen Komponisten lässt uns einen beschwingten musikalischen Nachmittag erwarten.

Bitte helfen Sie uns auch zukünftig durch Ihre Mitgliedschaft und Ihre Spenden, diese wichtige Arbeit in der Synagoge zu ermöglichen. Wir hofen sehr, Sie bei möglichst vielen Programmpunkten begrüßen zu dürfen.
Es grüßt Sie herzlich für das Veranstalterteam
Sabine Maehnert, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle e.V.

Nächste Ausstellungseröffnung am 25. August

Lichter im Dunkeln: Frauen während des Holocaust